Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Dick & Dünn Berlin

 

Durch unsere Zusammenarbeit mit der Berliner Beratungsstelle Dick & Dünn in Berlin Schöneberg erfahren wir seit vielen Jahren Unterstützung in der Betreuung essgestörter junger Menschen. Dies hat uns bewogen, Bitter & Süß als eine der ersten essstörungsspezifischen Jugendhilfe- Einrichtungen Deutschlands in enger Kooperation mit Dick und Dünn gemeinsam aufzubauen, wir sind sehr froh, das dies gemeinsam gelungen ist.

Insbesondere der Ursprung dieser Beratungsstelle als einer Betroffeneninitiative mit feministischem Hintergrund sorgt immer wieder dafür, daß die Kolleginnen - und wir mit ihnen - trotz schwerwiegendster Problematiken nie die Potentiale und Stärken unserer Bewohner/-innen und ihrer Familienangehörigen aus den Augen verlieren. Dadurch können wir uns immer wieder mit ihnen, mit ihren gesunden Anteilen, mit ihrer Lebens- und Sinnenfreude verbünden und gemeinsam nach individuellen Wegen aus der Essstörung suchen.

Vieles von dieser Zusammenarbeit geschieht im Hintergrund, in Teamarbeit, Fortbildung und Qualitätsmanagement.

Für unsere Bewohner/-innen und deren Angehörige ist unser Zusammenwirken konkret erfahrbar durch 3 Angebote:

  • Alle unsere Bewohner/-innen müssen regelmäßig eines der Gruppenangebote für Betroffene bei Dick und Dünn besuchen (siehe dazu auch: Alltag / Struktur / Pflichten / Grenzen).
  • Für die Angehörigen unserer Bewohner/-innen steht ebenfalls ein Gruppenangebot zur Verfügung, das sie - so unsere gemeinsame Empfehlung - auch annehmen sollten. Wenn ein Familiensystem nämlich über Jahre durch die Essstörung eines Familienmitglieds belastet ist, so besteht in den allermeisten Fällen ein eigener Beratungs- und Untzerstützungsbedarf auch für die Angehörigen (z.B. jüngere Geschwister). In der Angehörigengruppe kann man Eltern treffen, die in einer ganz ähnlichen Situation sind wie man selbst, man Unterstützung, Trost und Hoffnung finden oder geben. Lesen Sie hierzu den Abschnitt über Selbsthilfegruppen auf der Seite von Dick und Dünn.
  • Zusätzlich zum Gruppenangebot bieten die Kolleginnen von Dick und Dünn allen Angehörigen unserer Bewohner spezielle Elterngespräche an. Hier besteht noch einmal ein Raum für diejenigen, denen in der Gruppe (noch) der Mut fehlt oder die aus anderen Gründen dort nicht teilnehmen wollen oder können (z.B. Terminschwierigkeiten durch weite Anfahrten).